Die perfekte Ernährung für EMS-Training

Die perfekte Ernährung für EMS-Training

Die Kombination aus ausgewogener Ernährung und Bewegung stellt die Basis für Deine Fitness dar. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, dass Du für Dein EMS-Training die dazu perfekte Ernährung kennst. Die Zufuhr von Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten lässt sich nämlich optimal auf Deine Trainingsziele abstimmen. Wie? Das erfährst Du in diesem Beitrag.                       

Bei der EMS-Ernährung kommt es auf die richtige Kombination an!

Beim EMS-Training ist Dein ganzer Körper gefordert. Schließlich handelt es sich hierbei um ein Fitnessprogramm, welches Deine Muskeln mittels Strom aktiviert und sukzessive aufbaut. Eiweiß, Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe sind daher die Rohstoffe für Deinen Trainingserfolg. Die Nahrung liefert Dir für Dein Training die notwendige Energie. Folgende Eigenschaften weisen die genannten Power-Komponenten auf.          

Eiweiß ist das Muskelaufbau-Werkzeug schlechthin. Aus diesem Grund musst Du stets für eine ausreichende Zufuhr dieses Basiselementes sorgen. Achte bei der Auswahl aber auf hochwertige Eiweiße, die Du unter anderem in Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Soja und natürlich in einem guten Eiweißpulver findest.        

Kohlenhydrate werden uns ständig empfohlen, sind aber vollkommen überbewertet, weil sie Dir immer nur kurzfristig Energie liefern! Du benötigst sie nicht zwingend, die meisten essen sogar viel zu viel davon! Sie werden in Deinem Körper nämlich direkt zu Zucker umgewandelt und behindert die Fettverbrennung! Würden wir uns alle im Alltag ständig bewegen, würden wir die Kohlenhydrat/Zucker-Energie verbrennen, bevor wir sie in Fett umwandeln. Tun wir aber nicht! Deshalb solltest Du generell vorsichtig mit dem Essen von Kohlenhydraten sein, weil die meisten sie oft und gerne essen, aber nicht vollständig verbrauchen und die unverbrannten Kohlenhydrate in lästiges Körperfett umwandeln! Wesentlich wichtiger ist es für Dich auf genug Eiweiß zu achten, denn Eiweiß ist das entscheidende Kraftfutter für den Muskel. Du brauchst es nach dem Training unbedingt. Es sättigt stark, beschleunigt die Fettverbrennung und bildet das straffende sowie fettverbrennende Muskelgewebe.

Vitamine sind der Booster für Deinen Stoffwechsel. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Vitamin B1, welches unter anderem am Muskel- und Nervenstoffwechsel beteiligt ist. Es kann über die Nahrung aufgenommen werden und steckt zum Beispiel in Weizenkeimen, Soja oder Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Linsen).

Mineralstoffe, wie Magnesium oder Kalium, sind ebenfalls am Stoffwechsel beteiligt und schützen auch vor dem fiesen Muskelkater, der bei zu intensiven Sporteinheiten auftritt. Calcium ist zum Beispiel für die Steuerung Deiner Muskelkontraktion verantwortlich.     

Darüber hinaus solltest du stets auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Dies gilt vor und nach dem EMS-Training gleichermaßen.          

Wie sieht vor und nach dem Training die perfekte Ernährung aus?

Um ein optimales EMS-Trainingsergebnis zu erzielen, solltest Du Deinen Körper darauf entsprechend vorbereiten. Generell gilt, dass Du vor dem Training vor allem Deine Wasserspeicher auffüllen solltest. Deshalb trinke viel, damit Dein Energiestoffwechsel reibungslos funktioniert. Einen vollgeschlagenen Bauch solltest Du unbedingt vermeiden, weil Dich das träge und müde macht. Versuch etwas 1,5-2 Stunden vor dem Training nichts mehr zu essen. Nach dem Training gilt es ebenfalls, Deine Muskeln mit den richtigen Nahrungsmitteln wieder aufzufrischen. Ein Protein-Smoothie liefert Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine gleichermaßen.

Du willst mehr über EMS-Training in Braunschweig erfahren oder direkt ein Gratis Probetraining bei Easy Motion Fitness?

Jetzt mehr dazu erfahren!

2017-10-05T15:38:28+00:00